Reinigung - Solarreinigung-Huber

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reinigung



Verschmutzung verringert den Wirkungsgrad Ihrer Anlage beträchtlich, dies führt zu einer Minderung der Leistung von bis zu 20%, was sich natürlich auch negativ auf Ihre Erträge (Gewinn) auswirkt. Zudem können auch Schäden durch z.b. aggressiven Vogelkot (säurehaltig) entstehen.

Deshalb empfehlen wir Ihnen eine fachgerechte und umweltfreundliche Reinigung.

Viele werden jetzt denken das macht doch der Regen, dazu muss man aber wissen, dass Feuchtigkeit einen Kondensationskern braucht um sich zu einem Regentropfen bilden zu können.
Und genau diese Kondensationskerne sind Staub und Russpartikel, die in der Luft umher fliegen. Treffen diese nun auf die Glasfläche ihrer Solar- oder Photovoltaikanlage, verbinden sie sich mit klebrigem Sekret von Fliegenkot, Vogelkot, Russ aus dem Schornstein usw. und bilden eine dünne Schmutzschicht. Denken Sie mal an ihr eigenes Auto, wieso reinigt sich das nicht von selbst, wenn es im Regen steht? Auch dort werden Sie diese dünne Schmutzschicht vorfinden, die sich nur durch eine Bürste wieder entfernen lässt.
Jedoch nicht mit normalem Leitungswasser, denn auch in diesem sind Kalk, Mineralien und Salze enthalten, die wiederum Streifen und Flecken hinterlassen.

Warum ist eine professionelle Reinigung besser geeignet?

Hochleistungsmodule verfügen über eine besondere Glasbeschichtung, die einen höheren Wirkungsgrad ermöglicht. Diese Beschichtung kann durch unsachgemäße Behandlung beschädigt oder sogar zerstört werden. Keinesfalls sollten Module mit Tüchern abgerieben oder mit gewöhnlichen Haushaltsreinigern in Verbindung gebracht werden. In diesem Fall können die Module beschädigt werden, es kann zu einer dauerhaften Leistungsminderung der gesamten Anlage führen, auch die Garantie für die Module seitens des Herstellers kann erlöschen. Die Reinigung einer Dachanlage ist aufgrund der Höhe und mangelnder Absicherung äußerst gefährlich. Auch bei relativ niedrigen Dächern sollte die Reinigung in erfahrene Hände gegeben werden, da es sich um Arbeiten mit Wasser handelt, bei denen man durchaus in Berührung mit stromleitenden Teilen der Anlage kommen kann.


Wie reinigen wir?

Unsere Reinigung erfolgt je nach Situation per Hand oder mit einem rotierenden Bürstensystem. Wir verwenden durch ein spezielles Filtersystem entmineralisiertes Wasser das mit Druck das rotierende Bürstensystem antreibt. Mit Teleskopstangen führen wir die Bürsten über die Module, damit das Modulfeld nicht betreten werden muss.


Wann und wie oft sollte meine Anlage gereinigt werden?

Die Notwendigkeit einer Anlagenreinigung hängt grundsätzlich vom Grad der Verschmutzung ab. Unserer Erfahrung nach macht eine Reinigung zu jeder Jahreszeit Sinn. Auch in generell ertragsschwachen Monaten, im Herbst und Winter, kann eine Reinigung zur Erzielung eines optimaleren Wirkungsgrades führen. Sie ist also auch in der lichtschwachen Jahreszeit sinnvoll, um die geringen Sonnenstunden voll auszunutzen.

Eine Anlagenreinigung in regelmäßigen Abständen empfiehlt sich insbesondere innerhalb von Industriegebieten. Sollte die Anlage sich in einer Gegend befinden, die stark von Vögel,  z.B. Tauben frequentiert wird, empfehlen wir auf jeden Fall eine regelmäßige Reinigung, da der Kot säurehaltig ist.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü